International

Vision

Die Unerreichten erreichen und zu Jüngern machen.

"Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker."

Bibel, Mt. 26,19

 

Länder

  • Indien

    Gott tut Großes in Indien! Gottes Wirken vor Ort zu erleben, wird deinen Glauben wachsen lassen! Ob nach der Schule oder in deinem Urlaub – wenn Gott dich ruft, dann komm zu uns nach Indien. Hier hast du vielfältige Möglichkeiten, dich einzubringen und deinen Gott noch tiefer zu erleben. Er hat einen Plan für dein Leben!

    www.lncministries.org

  • USA

    Wir halten Bibelstunden und Gebetskreise. Wir glauben, dass Gott in Vermont noch vieles tun wird.  Jedes Jahr im Juli haben wir drei Tage Revival Meetings!

  • Madagaskar

    Der Dienst in Madagaskar wächst rasant und Gott tut viel auf dieser Insel! Ein Missionseinsatz in dieses Land wird deinen Glauben stärken! Wenn Gott dich nach Madagaskar ruft, kontaktiere uns.

  • Kanada

    In Kanda unterstützt Love-n-Care Ministries International vor allem Flüchtlinge bei der Integration. Der Fokus liegt auf der Jüngerschaft und praktischer Hilfe.

  • Schweden

    Zukünftig wird es einen Zweig von Love-n-Care Ministries International in Schweden geben.

  • Südafrika

    Zukünftig wird es einen Zweig von Love-n-Care Ministries International in Südafrika geben.

Geschichte

Als 'unberührbarer' Dalit in einem armen, abgelegenen indischen Dorf aufgewachsen, wendete sich Yesupadam im Alter von nur 11 Jahren dem Kommunismus zu, um sich an der Gesellschaft zu rächen, die ihn abgelehnt und gehasst hatte. 13 Jahre lang lebte er als Atheist und Alkoholiker, in Gewalt, Rebellion und als Gangleader kommunistischer Banden. Er lehnte das Christentum, das sein Vater angenommen hatte, als eine 'westliche Religion' ab. Dieser nahm das Evangelium an, das er von einem kanadischen Baptistenmissionar gehört hatte. Trotzdem erschien Yesupadam am 26. Januar 1976 Jesus persönlich. Mit seinen Augen sah er die Umrisse eines Mannes, der am Kreuz hing und aus dessen von Nägeln durchbohrten Händen Blutstropfen rannen. Jesus sprach zu ihm: "Sohn, ich habe all das für dich getan, was tust du für mich?" Sofort bekehrte er sich und total verändert antwortete Yesupadam: "Jetzt weiß ich, dass du Gott bist. Bis zu meinem letzten Atemzug werde ich an dich glauben und meinem Volk sagen, dass du Gott bist". Seit dieser Zeit hat er sein Leben dieser Mission leidenschaftlich hingegeben.

Nach seiner radikalen Umkehr verbrachte Yesupadam mehr als drei Jahre im Irak und arbeitete als medizinisch-technischer Assistent der Regierung mit dem Ziel, den Irakern das Evangelium weiterzugeben. Trotz politischer und religiöser Widerstände gründetet Yesupadam drei Untergrundgemeinden und taufte viele Menschen, die durch seinen Dienst zum Glauben an Jesus Christus gekommen waren.

Als er 1983 nach Indien zurückkehrte, gab er seinen Beruf auf und begann seinen vollzeitlichen Dienst an den Gläubigen der lokalen Gemeinden. Außerdem lagen ihm die verlorenen Menschen, besonders die in den entlegenen Dörfern, am Herzen. Sein Dienst ist von brennender Liebe für die Verbreitung der Guten Nachricht von Jesus Christus in Indien gekennzeichnet. 

1988 hatte Yesupadam eine Vision: Die Weltkugel wurde von zwei Händen gehalten und auf ihr stand "Jesus Cares" (Jesus kümmert sich). Darunter las er die Namen von fünf Ländern: USA, Kanada, West-Deutschland, Schweden und Südafrika. Damit war Love-n-Care Ministries International geboren, mit einer Last nicht allein für Indien, sondern auch für die Welt und im Besonderen für diese fünf Nationen.

Im Jahr 1990 wurde die Organisation Love-n-Care Ministries in Indien gegründet und begann, Gemeinden zu gründen und junge Männer zu Evangelisten, Pastoren und Gemeindegründern auszubilden. Das Ziel war, "die Gesellschaft mit dem Wort des Herrn zu durchdringen", um den geistlichen und körperlichen Nöten der Menschen zu begegnen. Es begann der Dienst, um arme und leidende Kinder aufzunehmen, sich um die Alten zu kümmern und die von Kinderlähmung gezeichneten jungen Erwachsenen im beruflichen Bereich auszubilden. Love-n-Care Ministries International baute ein Krankenhaus mit 25 Betten und begann, Krankenschwestern auszubilden, die dann regelmäßig kostenlose medizinische Einsätze in den Dörfern der Armen machten. Zusätzlich etablierten sie Computer-, Druckerei- und Näherinnenausbildungen, druckten christliche Literatur, nahmen Musik auf und veranstalteten Evangelisationen und Pastorenkonferenzen, halfen Flut- und Katastrophenopfern, halfen beim Start kleiner Unternehmen und arbeiteten mit Familien, die von HIV betroffen waren.

Heute gibt es in Indien neben all dem weitere Kinderheime, viele Tausend neue Gemeinden und Pastoren, eine vollwertige, international anerkannte Krankenschwesternausbildung und vieles mehr. 

In vielen Ländern der Welt konnte Love-n-Care Ministries International durch Gottes Gnade viele Menschen segnen.

Kontakt

             LOVE-N-CARE MINISTRIES
P.M.Palem
Visakhapatnem-530041
India

              Mail: Lnc@Lncministries.org

 

bearbeiten